Freitag in Landshut – Sonntag daheim gegen den EC Peiting

Am kommenden Wochenende bekommen es die Bulls aus Sonthofen mit zwei Hochkarätern der Liga zu tun: Zunächst gastiert der ERC am Freitag am Gutenbergweg in Landshut. Die Landshuter stehen derzeit auf Tabellenrang 3, zehn Punkte hinter dem Tabellenführer aus Regensburg sowie sechs Punkte vor den Starbulls aus Rosenheim. Diesen Tabellenplatz will die Mannschaft von Axel Kammerer auch unbedingt halten, um in den Playoffs die bestmögliche Ausgangsposition zu haben. Dafür sind drei Punkte gegen die Bulls fest eingeplant. Die bisherigen Resultate in dieser Saison sprechen eine deutliche Sprache: Im ersten Spiel gab es für die Bulls eine 3:8-Niederlage, im zweiten mussten sich der ERC sogar mit 1:10

In einem temporeichen Spiel gab es für den ERC bei den Selber Wölfen nichts zu holen: Das Sonntagssp

Das Spiel begann temporeich auf beiden Seiten. Das erste Ausrufezeichen setzten die Selber Wölfe in der 5. Spielminute. Der ERC in Überzahl, doch wieder einmal war es die gegnerische Mannschaft, die den Treffer erzielte. Landon Gare brachte sein Team mit 0:1 in Führung. Die Führung sollte aber nicht lange Bestand haben. In der 12. Minute war es Lukas Slavetinsky, der das Spiel egalisierte. Doch Selb konnte direkt antworten. Nur zwei Minuten später traf Kremer zum 1:2. Die Bulls ließen aber nicht locker. Wiederum nur zwei Minuten später konnte Manuel Malzer erneut den Ausgleich erzielen. Kurz vor Ende des Drittels dann aber noch das 2:3 aus Sicht des ERC: Schiener traf für seine Farben zum gl

Knappe Niederlage am Geburtstag

Knapp mit 2:3 verloren die Frauen des ERC Sonthofen am Sonntag ihren Heimauftakt im neuen Jahr gegen den amtierenden Bayerischen Meister ESC Geretsried. Obwohl die Allgäuerinnen wegen des Geburtstags ihrer Kapitänin Sonja Kullmann besonders motiviert waren, blieb das passende Geschenk in Form von drei Punkten aus. „Was sich vor einer Woche in Bad Tölz schon angedeutet hat, kostete uns heute den Sieg,“ haderte Trainer Hadraschek mit der mangelnden Chancenverwertung als Ursache der Niederlage. Zwar hatte auch Geretsried mehr als drei Chancen, scheiterte gar zwei Mal nur am Sonthofener Gestänge. Aber die Oberbayerinnen machten ihre Tore aus weitaus weniger Möglichkeiten als die Gastgeberinnen

Die U9 des ERC Sonthofen startet in die Rückrunde

Am Samstag den 26.01.2019 war es endlich soweit. Die Rückrunde der U9 des ERC Sonthofen hatte ihren Auftakt in der Leistungsklasse B und war beim EV Lindau zu Gast. Nach einer hervorragenden Hinrunde wurden die „Little Bulls“ in die nächsthöhere Leistungsklasse eingestuft, Gegner in der Gruppe B1 sind nun der EV Lindau, EHC Königsbrunn sowie der ECDC Memmingen. Unterstützt durch acht Spieler aus der U7, waren die Little Bulls „Heiß auf's Eis“ und traten in der Eissportarena Lindau an. Zum Auftaktspiel ging es gegen den EHC Königsbrunn. Das Team von Alex Ihbe und Manuel Stöhr unterlag jedoch mit 5:0. Im Anschluss wartete der ECDC Memmingen auf die Jungs aus Sonthofen. Trotz einer kämpferische

Sonthofen punktet weiter, verliert aber gegen die EV Lindau Islanders nach Overtime.

Von Beginn an war der ERC besser im Spiel und übernahm das Spielgeschehen. Lindau nur vereinzelt gefährlich vor dem Tor von Patrick Glatzel. So gingen die Bulls folgerichtig in der 14. Spielminute mit 1:0 durch Fabian Voit in Führung. Martin Guth sowie Marc Sill assistierten ihm dabei. Danach schwächte sich der ERC selbst. Bei 5:3-Überzahl für Lindau nutzten die Islanders die Gelegenheit und machten in der 17. Minute durch Andreas Farny den Ausgleich. Damit ging es auch in die erste Drittelpause. Das zweite Drittel war eher von Chancenarmut auf beiden Seiten geprägt, mit leichten Vorteilen auf Seiten des ERC. Eine der wenigen Chancen konnte erneut Fabian Voit nutzen: Auf Vorarbeit von Lukas

Vorschau auf das Landesligaspiel gegen Geretsried

Das erste Heimspiel im neuen Jahr wartet am Sonntag auf die Frauen des ERC Sonthofen und ihre Anhänger. Mit dem ESC Geretsried kommt der bayerische Meister der letzten drei Jahre in die Sonthofener Eishalle. Spielbeginn ist 11:45 Uhr. Nach dem 4:2-Auswärtserfolg (Tore: Schaffrik-Hindelang 2, Brugger und Kullmann) der Sonthofenerinnen am vergangenen Sonntag in Bad Tölz würden drei weitere Punkte durch einen Erfolg gegen Geretsried Abstand auf die zweite Tabellenhälfte verschaffen. „Mit neun Punkten aus fünf Spielen liegen wir derzeit Soll“, so Teammanager Nicki Kullmann, der wie viele überrascht ist, dass die Gäste aus Oberbayern trotz zweier mehr absolvierter Partien bislang nur sechs Zähler

Heimderby und Blaulichttag gegen Lindau und am Sonntag nach Selb

Blaulichttag bei den Bulls: Allgäu-Bodensee-Derby gegen Lindau Am kommenden Freitag empfangen die Bulls zum Allgäu-Bodensee-Derby die EV Lindau Islanders. Dieses Spiel steht ganz im Zeichen des Ehrenamts. Zum Blaulichttag lädt der ERC Sonthofen alle im Hilfsdienst Tätigen der freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Oberallgäu, des Roten Kreuzes, der Bergwacht, der Wasserwacht, des THW, der DLRG, der Polizei sowie der Johanniter Unfallhilfe ein. Auf diese Weise möchte sich der ERC Sonthofen bei allen beruflich und ehrenamtlich Engagierten für die Unterstützung in der laufenden Saison und insbesondere für die schneebedingten Einsätze in den letzten Wochen ganz herzlich bedanken. Die EV Lindau

6-Punkte-Wochenende für die Bulls

Die Bulls kamen gut aus der Kabine und übernahmen von Beginn an das Kommando. Das erste Powerplay der Partie konnten die Sonthofer nicht nutzen, denn die Abwehr von Höchstadt stand sicher. In der 6. Spielminute holte sich Michel Maaßen eine Spieldauerstrafe ab. Die Alligators somit nun fünf Minuten in Überzahl. Doch die Bulls standen sicher und ließen trotz Unterzahl kaum Torchancen zu. In der 14. Minute dann ein Monstersafe von Philipp Schnierstein im Tor der Alligators: Ein abgefälschter Schuss traf ihn auf dem falschen Fuß, doch er rettete die Situation im letzten Moment. Zwei Minuten vor Ende dann ein Konter der Bulls: Jayden Schubert luchste dem Verteidiger den Puck ab und hatte die gro

Blaulichttag bei den Bulls zum Allgäu-Bodensee-Derby gegen die EV Lindau Islanders

Beim Heimspiel am 25.01.2019 um 20:00 Uhr sind die EV Lindau Islanders bei den Bulls zu Gast. Wir freuen uns auf das nächste Allgäu-Bodensee-Derby. Eingeladen sind alle im Hilfsdienst Tätigen der freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Oberallgäu, des Roten Kreuzes, der Bergwacht, der Wasserwacht, des THW, der DLRG, der Polizei sowie der Johanniter Unfallhilfe. Der ERC Sonthofen möchte sich auf diese Weise bei allen beruflich und ehrenamtlich Engagierten für die Unterstützung in der laufenden Saison und insbesondere für die schneebedingten Einsätze in den letzten Wochen ganz herzlich bedanken. Außerdem wollen die Bulls alles daran setzen, dass das Derby mit einem Sieg erfolgreich endet. Um

Drittes Spiel, dritter Sieg für die Bulls gegen die Blue Devils aus Weiden

Die Blue Devils bleiben weiterhin der Lieblingsgegner des ERS Sonthofen. So spielte das Team von Martin Sekera von Beginn an mutig auf und konnte gleich ein doppeltes Ausrufezeichen setzen: In der 6. Spielminute war es Martin Guth, der auf Vorarbeit von Marc Sill und Vladimir Kames für das 1:0 sorgte. Doch nur 14 Sekunden später wieder Grund zum Jubeln: Petr Sinagl erhöhte umgehend nach dem Führungstreffer auf 2:0. Hierzu leisteten Franz Mangold und Fabjon Kuqi die Vorarbeit. Das war für Ken Latta zu viel. Er nahm die erste Auszeit, um sein Team wieder in die Spur zu bekommen. Danach wachte Weiden auf und sie erspielten sich einige gute Gelegenheiten. Doch die Defensive der Bulls stand sowei

Auswärts in Weiden – Sonntag daheim gegen die Höchstadt Alligators

Am kommenden Freitag führt es die Bulls in der Meisterrunde der Oberliga Süd zunächst nach Weiden. Die Blue Devils stehen derzeit auf Tabellenrang sechs, drei Punkte hinter dem ECDC Memmingen. Die Mannschaft von Trainer Ken Latta möchte am Ende der Meisterrunde so weit oben wie möglich in der Tabelle stehen, um den „Großen“ aus dem Norden weitestgehend zu entkommen. Dass dieser Plan aufgeht, braucht Weiden Punkte. Und die will die Mannschaft um Top-Scorer Martin Heinisch gegen die Bulls einfahren. Für die Bulls gilt es, vor allem Kontingentspieler Tomas Rubes zu bändigen. Der Tscheche konnte in gerade mal 20 Saisonspielen schon 19 Tore und 20 Assists verbuchen. Aber Sonthofen will noch mehr:

Wieder nichts zu holen – Die Bulls verlieren bei den Höchstadt Alligators mit 3:7.

Das erste Drittel bestimmten von Beginn an die Alligators. So schlug es hinter Patrick Glatzel bereits nach sechs Minuten das erste Mal ein. Petrak brachte Höchstadt mit 0:1 in Führung und die Alligators blieben weiter am Drücker. Im weiteren Verlauf des Drittels legten die Echsen zwei weitere Tore durch Mikesz (14. Min.) und Neugebauer (19. Min.) zum 0:3 nach. Vor allem das 0:3 ist mehr als ärgerlich. Denn der ERC bekam dieses Tor, wieder mal, in eigener Überzahl. Erst im zweiten Drittel wachten die Bulls auf und konnten innerhalb von nur 32 Sekunden auf 2:3 verkürzen. Petr Sinagl und Martin Frolik waren die Torschützen für Sonthofen. Doch postwendend die Antwort Höchstadts: Keine zwei Minu

Knappe Niederlage zum Auftakt

Knappe Niederlage zum Auftakt in die Meisterrunde für die Bulls Sonthofen. Das Spiel begann auf beiden Seiten nervös und nahm erst nach ein paar Minuten Fahrt auf. In der 5. Spielminute das 0:1 für die Eisbären Regensburg durch Gajovsky. Die Bulls schüttelten sich kurz und trafen nur 50 Sekunden später zum 1:1. Franz Mangold traf nach Vorarbeit von Fabian Voit und Martin Guth. Doch Regensburg direkt mit der Antwort. Weitere 31 Sekunden nach dem Ausgleich fiel die erneute Führung für die Oberpfälzer. Jonas Franz markierte mit einem gezielten Schuss in den Winkel das 1:2. Danach blieb weiterhin Regensburg das agilere Team, doch die Defensive der Bulls stand sicher. In der 18. Minute dann das 2

Fabjon Kuqi verstärkt die Bulls in der Meisterrunde

Kurz vor Beginn der Meisterrunde erhalten die Bulls Verstärkung von Kooperationspartner Bietigheim. Fabjon Kuqi wechselt für den Rest der Saison nach Sonthofen. Fabjon wurde zu Beginn der Saison bereits mit einer Förderlizenz ausgestattet, doch bisher hatte ein Einsatz bei den Bulls nicht geklappt. Dies soll sich nun ändern. Fabjon steht dem ERC ab sofort bis Saisonende zur Verfügung. Der 17-jährige Stürmer durchlief bisher alle Nachwuchsabteilungen der Bietigheim Steelers (SC Bietigheim-Bissingen). In diesem Jahr kam er bereits 18-mal in der DEL2 zum Einsatz. Fabjon ist ein junger, hungriger und vor allem talentierter Spieler. „Wir sind froh, dass es geklappt hat und er uns in der Meisterru

Winter lässt Sonthofens Frauen weiter warten

Nachdem bereits das für letzte Woche angesetzte Auswärtsspiel in Dingolfing wetterbedingt abgesagt werden musste, verursacht der Wintereinbruch für Sonthofens Eishockey-Frauen eine weitere Woche Wartezeit auf den Start ins Punktspieljahr 2019. Denn bereits am Donnerstag meldete sich der EC Bad Tölz bei Teammanager Nicki Kullmann und bat wegen der bestehenden und fürs Wochenende zusätzlich angekündigten Wetterlage frühzeitig um eine Verlegung des Landesliga-Spiels, das an diesem Sonntag im Sonthofener Eisstadion ausgetragen werden sollte. Beide Mannschaften einigten sich bereits auf den Samstag, 09.03.2019 als Ausweichtermin. Damit verlängert sich die Punktspielsaison für Sonthofens Frauen, n

Die Meisterrunde beginnt – Freitag daheim gegen Regensburg, Sonntag in Höchstadt

Für die Bulls steht nach der Hauptrunde nun die Meisterrunde in der Oberliga Süd an. Zum ersten Heimspiel am Freitag um 20:00 Uhr kommen die Eisbären aus Regensburg nach Sonthofen. Die Oberpfälzer möchten in der Meisterrunde den EC Peiting von der Tabellenspitze vertreiben und selbst auf Position eins stehen. Damit dies auch gelingt, wollen die Eisbären drei Punkte im Allgäu machen. Das junge Team von Trainer Igor Pavlov spielt bisher in dieser Saison eine bärenstarke Runde. Vor allem die Mischung aus vielen jungen, talentierten Spielern und erfahrenen Cracks macht das Team auch in der Breite extrem stark. In den bisherigen Partien zwischen den Bulls und den Eisbären gingen immer die Oberpfä

Grandioses Spiel gegen Pfronten

Die U13 lieferte ein grandioses Spiel gegen Pfronten ab, nachdem die Bulls bereits zweimal das Nachsehen in dieser Saison hatte. Pfronten, 16. Dezember 2018: Ein Tag, an den man sich noch lange erinnern wird. Höchst motiviert ging das Team in das Spiel. Nach einem hart umkämpften ersten Drittel ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause. Im zweiten Drittel wurde der Vorsprung mit zwei Toren weiter ausgebaut. Am Ende gewannen die Jungs und Mädchen ein spannendes Spiel mit 4:1. Einen „Sahnetag“ hatte unsere Torhüterin Lisa, die ein ums andere Mal Großchancen des Gegners vereitelte. Selbst der Schiedsrichter merkte an: „Euer Goalie wird mir langsam unheimlich“. Der Sieg war umso erfreulicher, d

Little Bulls empfangen Gäste aus Kladno

Internationale Eishockeyluft wehte durch die altehrwürdige Sonthofer Eishalle, als die Kleinschüler ihre gleichaltrigen Gäste aus Kladno in Tschechien zu einer gemeinsamen Trainingseinheit begrüßten. Die Gäste aus der Heimatstadt des Kapitäns der Bulls, Vladimir Kames, der den Aufenthalt auch vermittelt hatte, gewannen am Ende mit 10:3 den Vergleich. Das Ergebnis war zweitrangig, im Vordergrund stand das Kennenlernen und der Spaß, den alle auch noch beim gemeinsamen Diskolauf am Abend hatten. Sowohl die Gäste als auch die Little Bulls waren sich einig: Der Besuch muss wiederholt werden. Die tschechischen Gäste haben die Little Bulls spontan eingeladen und auch die Little Bulls freuen sich a

Nichts zu holen in Garmisch – Die Bulls verlieren glatt mit 0:7

Spielbericht vom 32. Spieltag ERC Sonthofen gegen SC Riessersee. Ohne Vladimir Kames und Lukas Slavetinsky begann das Spiel recht verhalten. Die Garmischer mit einigen Vorcheckings, aber Roman Steiger stand im Tor der Bulls sicher. In der 5. Minute dann aber das 0:1. Naenfeldt auf Seiten des SCR mit einem schönen Pass auf Heiß, der Steiger im Tor der Bulls keine Chance ließ. In der 10 Minute dann Überzahl für den SCR. Quaas mit dem Schuss von der Blauen. Der Hauptschiedsrichter zeigt auf einmal auf Tor. Nach einigen Diskussionen wurde der Treffer zurecht zurückgenommen, da der Puck nur den Pfosten traf. Riessersee nun klar spielbestimmend, Sonthofen dagegen nur mit wenig Entlastungen. Immer

Wintereinbruch verhindert Auswärtsspiel

Die Auswirkungen des Wintereinbruchs am Freitag und Samstag verhinderten die Anreise der Frauen des ERC Sonthofen zum Landesligaauswärtsspiel in Dingolfing. Ein Nachholtermin für dieses Spiel steht noch nicht fest. Neu terminiert auf den 23.02.2019 ist dagegen das vor Weihnachten ausgefallene Auswärtsspiel beim ESC München. Als Bonus für beide Mannschaften wird das Nachholspiel statt wie zum ursprünglichen Termin vorgesehen und bei Heimspielen der Münchnerinnen üblich auf der Freieisfläche im Eissportzentrum West, im Olympiaeissportzentrum, also unter besten Eisbedingungen, stattfinden. Gespielt wurde am Wochenende somit nur in Bad Tölz. Im Kellerduell der Liga feierte der ESC München mit 7:

Archiv

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 15.09.2020:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.