Bulls wollen gegen Peiting und Memmingen Erfolge feiern

Ein Heimspiel gegen den EC Peiting am Freitagabend um 20 Uhr und das Auswärtsderby beim ECDC Memmingen, das sind die Aussichten bei den Bulls am kommenden Wochenende. Das Ziel: Sechs Punkte und sich im Kampf um einen Platz unter den ersten acht Mannschaften wieder etwas Luft verschaffen. Der EC Peiting hat am vergangenen Wochenende mit einem 8:2-Erfolg Tabellenführer Rosenheim vom Thron gestürzt. Die jetzt zweitplatzierten Starbulls aus Rosenheim hatten allerdings den Ausfall beider Stammtorhüter zu verkraften, so stand ein Feldspieler im Tor. Sonthofen kann hier weiter auf die Dienste der Krake setzen: Patrick Glatzel zeigt seit Saisonbeginn konstant gute Leistungen. Mit Nationaltorhüterin

ERC Sonthofen verpflichtet Stürmer Ralf Rinke-Leitans

Der Eishockey-Oberligist ERC Sonthofen hat mit Ralf Rinke-Leitans einen echten Topstürmer verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt von den Heilbronner Falken ins Allgäu und soll ab Mitte Dezember für die Bulls auf Torejagd gehen. Seit einigen Wochen ist der Ex-DEL und DEL2-Spieler bereits im Training an der Hindelanger Straße. Auch bei einigen Spielen hatte er seinen neuen Club bereits begleitet und ist bereits bestens in die Mannschaft und das Spielsystem integriert. Bereits im vergangenen Jahr hatte es Gespräche mit dem Deutsch-Letten gegeben, allerdings hätte ein Transfer zum damaligen Zeitpunkt wenig Sinn gemacht. Bis Mitte Dezember muss Ralf Rinke-Leitans noch eine zweijährige Strafe wegen

Bulls verlieren in Deggendorf 2:5

Der ERC Sonthofen musste am Sonntagabend eine 2:5-Niederlage in Deggendorf hinnehmen. Die Gastgeber dominierten die Partie der Eishockey-Oberliga Süd von Anfang an. Dennoch hatten die Bulls die Chance das Spiel zu drehen, mussten sich gegen die Niederbayern am Ende aber doch geschlagen geben. 1.234 Zuschauer hatten das Spiel vor Ort angesehen, darunter 14 aus dem Allgäu. Schon nach eineinhalb Minuten musste Patrick Glatzel im Tor der Gäste aus Sonthofen hinter sich greifen. Sergej Janzen hatte es geschafft, die „Krake“ zu bezwingen - 1:0. Deggendorf gleich zu Beginn voll da, der ERC tat sich schwer. Benedikt Böhm war es schließlich, der folgerichtig in der 15. Spielminute die Führung für den

Bullenstarker ERC Sonthofen besiegt Selber Wölfe

Der ERC Sonthofen hat am Freitagabend den Zweitplatzierten der Eishockey-Oberliga Süd mit 4:1 besiegt. Mit dem wohl besten ersten Drittel der Saison legten die Bulls gegen die Selber Wölfe den Grundstein für drei wichtige Punkte im Kampf um den achten Tabellenplatz. Spieler des Tages war wieder einmal Youngstar Marco Sternheimer, der gleich zwei wichtige Treffer zum Sieg der Oberallgäuer beigetragen hatte. Gerade einmal eine Minute war gespielt, da hatte Maximilian Hadraschek schon den ersten Treffer der Partie auf dem Schläger, doch es sollte noch ganze sechs Minuten dauern, bis Fans und Spieler des ERC das erste Mal die Arme in die Höhe reißen durften. Dazwischen Chancen um Chancen für die

ERC Sonthofen trifft auf Top-Clubs der Liga: Heute Selb, Sonntag Deggendorf

Ein schweres Wochenende steht dem ERC Sonthofen in der Eishockey-Oberliga Süd bevor. Mit den Selber Wölfen kommt der Drittplatzierte der Liga am Freitagabend (20 Uhr) ins Oberallgäu, am Sonntag müssen die Bulls auswärts beim Deggendorfer SC ran. Die Niederbayern belegen aktuell den zweiten Platz der Zwölferliga. Trainer Heiko Vogler verlangt von seiner Mannschaft hundertprozentige Konzentration, von der ersten Sekunde an. „Wir haben Respekt, aber keine Angst“, so Vogler, der schwere aber machbare Aufgaben erwartet. Gegen Selb und Deggendorf gelte es über 60 Minuten die Spannung hochzuhalten und den Fans erneut hochklassiges Eishockey zu zeigen. Immer im Blick: Der gerade erkämpfte achte Plat

ERC Sonthofen besiegt Miesbach 5:2

Eine mehr als gelungene Partie des ERC Sonthofen bekamen 1.068 Zuschauer am Wonnemar-Familiensonntag gegen den TEV Miesbach geboten. 5:2 besiegen die Bulls den Tabellenletzten der Oberliga-Süd und machen damit einen wichtigen Schritt Richtung Platz acht (Die anderen Spiele waren bei Redaktionsschluss noch nicht beendet). Eine besondere Ehre gab es vor Spielbeginn für Marc Sill. Der Publikumsliebling erhielt von Heiko Vogler (Trainer und sportlicher Leiter) einen Geschenkkorb für 400 Pflichtspiele im Dress der Bulls überreicht. Beide Teams begannen druckvoll, doch der ERC nahm schließlich das Ruder in die Hand. In der 14. Minute passt Maximilian Hadraschek zum Jubilar, Sill spielt hinter dem

Wonnemar-Familientag gegen Miesbach: 400. Pflichtspiel für Marc Sill

Es wird ein ganz besonderes Eishockeyspiel gegen den TEV Miesbach am Sonntag (16 Uhr) in der Eissporthalle in Sonthofen. Im Rahmen des „Wonnemar-Familientags“ hat der ERC die Kinder sämtlicher Grundschulen in Sonthofen zu einem Besuch im Stadion eingeladen. Darüber hinaus wird es auch für Publikumsliebling Marc Sill ein besonderer Tag. Er läuft zum 400. Mal in einem Pflichtspiel für seine Bulls auf. Ein ganz besonderes Programm haben sich die Verantwortlichen am Sonntagnachmittag zur familienfreundlichen Spielzeit um 6 Uhr (sonst 18 Uhr) einfallen lassen. So wird es neben dem Allgäu-Oberbayern-Duell auf dem Eis auch eine Einlage der Kleinstschüler des ERC e.V. geben. Zudem erhalten alle Gewi

Nach langer Führung: 2:4-Niederlage in Regensburg

Der ERC Sonthofen hat die Oberligapartie am Freitagabend in Regensburg mit 2:4 verloren. Die Bulls gingen in der achten Spielminute durch Maximilian Hadraschek und nach Zuspiel von Sean Morgan in Führung. Zwar kam Regensburg mit dem 1:1 zum Ausgleich, doch der ERC konnte durch das 2:1 von Leon Müller erneut vorlegen. Im letzten Spielabschnitt ging es Schlag auf Schlag. Erst der Ausgleich durch Bayer, ehe ausgerechnet Ex-ERC-Spieler Benjamin Kronawitter die Partie dreht. Der Regensburger Korbinian Schütz schließlich mit dem 2:4-Endstand aus Sicht der Oberallgäuer. Stark gespielt, am Ende waren die Oberpfälzer stärker - Insgesamt aber ein durchaus gelungener Auftritt der Bulls bei einem Top-4-

ERC Sonthofen ist wieder zurück im Training: Regensburg und Miesbach warten

Die ERC Bulls aus Sonthofen haben die freien Tage des Deutschland-Cups gut hinter sich gebracht. Am Dienstag meldeten sich die Spieler aus dem „Kurzurlaub“ zurück zum Training. Die vergangenen Tage haben gutgetan. Die Mannschaft hatte Zeit sich außerhalb der Eisstadien zu erholen. Doch jetzt liegt der Fokus schon wieder bei den nächsten Gegnern. Mit Regensburg und Miesbach kommen zwei harte Brocken auf den ERC Sonthofen zu. Dennoch können die Eisbären Regensburg gerade auch in ihrer eigenen Arena durchaus bezwungen werden, wie Rosenheim, Peiting, Landshut und Selb bewiesen haben. Sind die Bulls vollzählig und topfit, dürfte ein spannender Kampf um die Punkte zu erwarten sein. Am Freitag ist

ERC Sonthofen besiegt Miesbach 2:1 nach Verlängerung

Der ERC Sonthofen hat sich nach einem 2:1-Erfolg nach Verlängerung beim TEV Miesbach in die Deutschland-Cup-Pause verabschiedet. Nach dem kräftezehrenden Spiel gegen Tabellenführer Rosenheim am Freitag, war in der Sonntags-Auswärtspartie etwas die Luft raus. Hinzu kamen für beide Mannschaften seltsame Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns. Der Arbeitssieg hatte mit großen Chancen für die Hausherren begonnen, doch den ersten Treffer der Partie landeten die Bulls aus Sonthofen. Tyler Wood hatte wie so oft von der blauen Linie abgezogen, entscheidend abgefälscht wurde der Puck noch von Marc Sill und somit stand es nach sechs Minuten 1:0 aus Sicht der Gäste. Mehr und mehr hatte der ERC Sonth

Trotz Kampf: ERC Sonthofen verliert mit 1:3 gegen Rosenheim

Der ERC Sonthofen verliert ein hochklassiges Spiel in der Eishockey-Oberliga gegen die Starbulls Rosenheim mit 1:3 (0:1; 1:1; 0:1). Beide Mannschaften kämpften auf hohem Niveau und lieferten den 985 Zuschauern einen spannenden Kampf bis zum Schluss. Im Tor stand Jennifer Harß, die den kurzfristig wegen einer Magen-Darm-Erkrankung ausgefallenen Patrick Glatzel ersetzen musste. Sie machte ein gutes Spiel und konnte einige starke Schüsse der Gäste abwehren. Wenn man den Bulls einen Vorwurf machen kann, dann die mangelnde Chancenverwertung. Mit einer echten Schrecksekunde hatte das Spiel begonnen. Gleich der erste Konter nach zwanzig Sekunden brachte ein Tor für die Gäste. Kapitän Tobias Draxing

ERC Sonthofen erwartet Ligaprimus Rosenheim

Am Freitagabend bekommt es der ERC Sonthofen ab 20 Uhr in der heimischen Eissporthalle mit dem Tabellenführer der Eishockey-Oberliga Süd zu tun. Die Starbulls aus Rosenheim führen die Tabelle mit neun Siegen in elf Spielen an, doch die wiedererstarkten Bulls aus dem Oberallgäu wittern ihre Chance: Nach Siegen gegen Lindau und Selb und einer, trotz Niederlage, guten Vorstellung in Landshut steht eines schon fest: Es dürfte ein hochklassiges Eishockeyspiel zwischen dem ERC und Rosenheim geben. Gegen die Oberbayern muss die Mannschaft von Trainer Heiko Vogler von Anfang an richtig Gas geben und sich möglichst wenige Patzer erlauben. Torchancen, die sich bieten, müssen genutzt werden, nur dann i

ERC Sonthofen verliert Spiel in Landshut auf der Zielgeraden

Der ERC Sonthofen muss beim EV Landshut eine unglückliche 3:4-Niederlage (1:1; 1:0; 1:3) hinnehmen. Bis kurz vor Schluss lagen die Bulls vor 1.868 Zuschauern in Führung, ehe die Hausherren die Partie drehten. Knapp 30 Sonthofer waren am Feiertag nach Niederbayern gereist um ihr Team anzufeuern. Der EV Landshut mit druckvollem Beginn in eigener Halle - die Bulls blieben aber dran. Doch nach gerade einmal neun Minuten gab es für Patrick Glatzel nichts zu halten. Hofbauer mit dem 1:0 für Landshut. Daniel Rau berührt in der 13. Minute einen Landshuter neben dem eigenen Tor, dieser fällt hin und prallt gegen die Bande. Spieldauerstrafe gegen Rau, der Landshuter muss in die Klinik. Die lange Unter

Archiv

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 15.09.2020:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.