top of page

Zweites 6 Punkte Wochenende in Folge der ERC Frauen

Am letzten Wochenende ging es für die ERC Mädels auf eine lange Auswärtsfahrt nach Hügelsheim zum Spiel gegen die SG ESG Esslingen/ESC Hügelsheim


Von Beginn an ließen die Allgäuer Frauen keinen Zweifel an Ihrem Siegeswillen ,der Puck hielt sich großteils nur im gegnerischen Drittel auf ,unzählige Torschüsse und gut herausgespielte Kombinationen scheiterten immer wieder an dem Goalie der Gastgeberinnen. Es dauerte bis zur 14. Min , ehe Vivien Adebahr dann das erlösende 0:1mit einem Alleingang schoss.


Der zweite Spielabschnitt glich dem Ersten , viele Chancen , nur ein Tor unter Beschuss , aber nichts zählbares auf der Anzeige ,erst in der 37 . Spielminute konnte Christine Wagensonner auf 0:2 stellen .


Das Schlussdrittel begann erfolgreicher , schon nach 30 Sekunden platzierte Nadine Stolzenberg den Puck im gegnerischen Netz , die ERC Mädels kamen nun richtig in Fahrt und in der 53. Minunte war es Bernadette Poettinger zum 0:4 mit Ihrem ersten Tor für Sonthofen . Keine Minute spätertraf erneut Vivien Adebahr zum 0:5 Endstand .


Am Sonntagabend ging es zu Hause gleich weiter mit dem Rückspiel gegen Esslingen/Hügelsheim.

Die Sonthofener Frauen starteten ebenso kampfstark und motiviert ins Spiel wie am Vortag , es dauerte genau 13 Sekunden bis Luisa Brugger direkt vom Eröffnungsbully weg die Scheibe im Tor der Gäste platzierte. Auch das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten, in der 4. Minute erzielte Kim Junker bereits den zweiten Treffer. Immer wieder konnten sich die Gastgeberinnen lange im gegnerischen Drittel festsetzen, in der 12. Minute nutze Sonthofen eine Überzahl und Patricia Roth erhöhte auf 3:0 . Trotz vieler weiterer Chancen ging es mit dem Spielstand von 3:0 in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel körperbetonter, die Esslinger Frauen kämpften, dies zeigte sich in Strafzeiten auf beiden Seiten. Die Gastgeberinnen waren jedoch immer sehr gefährlich, selbst in Unterzahl gelang den Hausherrinnen ein Tor . Auf Zuspiel von Julia Krabbat netzte Christine Wagensonner den Punk zum 4:0 ein . Kurz vor Ende des Spielabschnitts konnten Silke Zellhuber mit einem Schuss von der blauen Linie (34. Minute) und Verena Huschen (36. Minute) die Führung auf 6 Zähler für die Allgäuerinnen ausbauen. So endete das Mitteldrittel mit einem klaren Vorsprung für die Sonthoferinnen.


Nach der zweiten Pause zeigten sich einige Torangriffe der Esslingerinnen, allerdings blieb es beim Versuch. Die ERC Damen hatten im letzten Spielabschnitt allerdings schon etwas den Fuss vom Gas genommen , womit das Spiel im letzten Abschnitt torlos mit einem Endstand von 6:0 für die Sonthofener Frauen ausging.


Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern, den fleißigen Helfern, dem Trainerteam und dem BRK Sonthofen.

Für die ERC Frauen heißt es nun erst einmal „ruhen“ und am 11. März geht es mit einem weiteren Heimspiel gegen Dingolfing weiter.


Verfasser : Carina Juppa/Stefan Glass.

Fotos: Bettina Brunner




Bình luận


bottom of page