top of page

Mit 2 Heimspielen und sechs Punkten starten die BullLadies in das Jahr 2022.

Trainer Erik Fabian konnte in beiden Spielen krankheitsbedingt nicht auf den ganzen Kader

zurückgreifen.

 

Am Sonntag 09.01.2022 empfingen die ERC Damen den EHC Ulm/Neu Ulm. Von Beginn an wollte sich, geprägt durch viele Strafzeiten, auf beiden Seiten kein richtiger Spielfluss einstellen. Dennoch fand in der 7. Minute Julia Krabbat eine Lücke und konnte zum 1:0 einschieben. Den Ausgleich erzielte in der 28. Spielminute Constanze Fischbach im Alleingang. 6 Minuten später antworteten die ERC Damen mit dem 2:1 durch Viktoria Barmasev auf Zuspiel von Kim Junker. Noch im 2ten Drittel erhöhte erneut Julia Krabbat auf 3:1. Im letzten Spielabschnitt hatten die Mädels aus Sonthofen den Gegner besser im Griff, trotzdem musste man einen Ulmer Konter zum 3:2 Endstand durch Manuela Siebert 57. Minute hinnehmen.

 

Eine Woche später am 15.01.2022 hatten die BullLadies die Damen des ESG Esslingen zu Gast. Die ERC Damen taten sich die ersten 40 Minuten schwer gegen die Esslingerinnen und so lief man ab der 24. Spielminute einem 0:1 Rückstand durch ein Tor von Antonia Reinmuth hinterher. Wie ausgewechselt spielten die Sonthofener Damen im Schlussdrittel, nun kontrollierte man den Gegner und speziell in eigener Unterzahl nagelten die BullLadies die Gäste im gegnerischen Drittel fest. In der 44. Minute schoss in Überzahl Nadine Stolzenberg auf Vorlage von Silke Zellhuber den lang ersehnten Ausgleich. 5 Spielminuten später konnte Jenny Russler auf Zuspiel von Nadine Stolzenberg den Puck zum 2:1 Endstand im gegnerischen Tor platzieren.

 

Damit gewinnen die BullLadies zum siebten Mal in Folge und belegen 2 Spiele vor Ende der Hauptrunde Platz 2 in der Landesliga Gruppe 2 und haben damit gute Chancen es in die Finalrunde um den süddeutschen Meister der Damen 2021/2022 zu schaffen.


Fotos: Lea Brunner







Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page