April April! ERC Sonthofen verpflichtet zwei alte Bekannte

Die Verpflichtung von Michael Jäckle und Herbert Kuisle war leider :) nur ein kleiner Aprilscherz. Wie hoffen euch hat's a bissl an Spaß bereitet...


Hier noch mal der Text:


"Beim ERC Sonthofen laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison auf Hochtouren. So können die Oberallgäuer die ersten zwei Neuzugänge vermelden. Im Aufgebot der Sonthofner stehen somit aktuell ein Torhüter, sechs Verteidiger und sieben Stürmer.


Die Verantwortlichen des ERC Sonthofen beschreiten neue Wege und verpflichten zwei ehemalige ERC-Spieler für die kommende Spielzeit. Diese Verpflichtungen lassen aufhorchen und suchen in der deutschen Eishockeywelt ihres Gleichen. Verteidiger Michael Jäckle und Stürmer Herbert Kuisle kehren zurück an ihre alte Wirkungsstätte.


Mit Michael Jäckle verpflichten die Sonthofner einen robusten und äußerst erfahrenen Verteidiger mit einer beeindruckenden Vita. Der 52-Jährige kam von 1987 bis 1999 auf 482 Spiele für den ERC Sonthofen. Insgesamt steuerte er 213 Punkte und nur wenige 1039 Strafminuten zum Erfolg seines Heimatvereines in der Regional-, Ober- und 2. Bundesliga bei. Der gebürtige Sonthofner gilt als ein kompromissloser „Stay at Home“ Verteidiger mit starkem Durchsetzungswillen und der nötigen Durchschlagskraft.


Nicht weniger beeindruckend ist die Vita von Herbert Kuisle. Der 48-jährige Vollblutstürmer kam von 1989 bis 2004 auf 513 Spiele für seinen Heimatverein. 314 Scorerpunkte zieren sein Punktekonto. Auch er stieg mit dem ERC von der Regionalliga über die Oberliga bis in die 2. Bundesliga auf. Herbert Kuisle war seit jeher ein Kämpfer für seine Farben. Der Links- wie Rechtsschütze hat einen unbändigen Drang zum Tor und verfügt über eine ausgefeilte Stock- und Schusstechnik.


Für das Trainerduo Peter Waibel und Vladimir Kames sind beide Transfers ein Glücksgriff und zwar in vielerlei Hinsicht. Peter Waibel: „Erfahrung ist im Eishockeysport von großer Bedeutung. Erfahrene Führungsspieler braucht es im Team. Auch zwischenmenschlich gesehen werden Michael Jäckle und Herbert Kuisle mit ihrer abgeklärten und ruhigen Art zum Teamerfolg beitragen“. Über das fortgeschrittene Alter der beiden machen sich die Trainer keine großen Sorgen, wie Vladimir Kames anmerkt: „Ich habe die beiden im letzten Jahr während ihrer Einsätze in der AH beobachtet. Beide sind topfit und verfügen über ein enormes Laufpensum. Hervorzuheben sind der ausgeprägte Torhunger von Herbert Kuisle und die Stabilität von Michael Jäckle. Solche Spieler brauchen wir...“. Sorgen macht sich Peter Waibel indes über Teile der Ausrüstung von Michael Jäckle, ohne die er nicht auflaufen wird. Waibel: „wir mussten für ihn eine Sondergenehmigung beim Bayerischen Eishockey Verband bezüglich seiner „JOFA-Schale“ (helmähnliche Plastikschale) beantragen. Eigentlich ist diese Art Kopfschutz nicht mehr zulässig, wir sind trotzdem guter Dinge und berufen uns hier auf das Gewohnheitsrecht“. Größeres Kopfzerbrechen bereitet dem Trainerduo noch die Beschaffung der von Jäckle gewünschten TITAN Holzschläger, erklärt Waibel. Herbert Kuisle hingegen zeigt sich da wohl weniger anspruchsvoll. „Ihm waren nur Haargummis wichtig…“ so Kames ergänzend.


Die Sonthofner Fans dürfen sich in jedem Fall auf die Rückkehr der beiden ERC-Größen freuen. Beide werden mit ihren gewohnten Nummern für die Schwarz-Gelben auflaufen. Michael Jäckle mit der Nummer 16 und Herbert Kuisle mit der Nummer 89. "






Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 15.09.2020:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.