top of page

ERC Sonthofen Frauen ziehen trotz knapper Niederlage in die Playoffs ein

Am Samstag, den 06.01.24, luden die Kempten Lady Sharks zum Allgäu-Derby.


Die Sonthofener Mädels kamen schleppend in die Partie, Kempten hatte die ersten Minuten mehr Spielanteile und so mussten die Sonthofenerinnen in der 15. Minute den ersten Treffer zum 0:1 hinnehmen. Davon wachgerüttelt kam Sonthofen besser ins Spiel und in der 17. Minute konnte Emily Haupt auf Vorlage von Nadine Stolzenberg auf 1:1 stellen.


Nach der ersten Pause ging es sehr ausgeglichen weiter, in der 23. Minute verwandelte Silke Zellhuber auf Vorlage von Nadine Stolzenberg einen schnellen Gegenstoß zur 2:1-Führung für Sonthofen. Die Freude währte nicht lange. Erst stellten die Sharks in der 28. Minute auf 2:2, dann brachte eine fragwürdige Strafzeit die Sonthofener Mädels in Unterzahl. Diese nutzte auf Kemptner Seite die stark spielende Tanja Eisenschmid zum 3:2, so ging es in die letzte Pause.


Nach wie vor war auch im Schlussdrittel kein Favorit zu erkennen. In der 44. Minute konnte Sophie Louise Schneider den lang ersehnten Ausgleich zum 3:3 erzielen. Wieder war die Freude nur von kurzer Dauer und die Kemptner Mädels nutzten erneut eine Überzahlsituation in der 46. Minute zum 4:3. In der 52. Minute verletzte sich zudem Sybille Kretzschmar noch bei einem Bandencheck und fehlte Sonthofen für die letzten Minuten. Die ERC Damen drückten nun stark aufs Kemptener Tor, schafften es aber nicht, den Ausgleich zu erzielen, so blieb es beim knappen Sieg für die Kempten Lady Sharks.


Die ERC Sonthofen Frauen schließen damit die Vorrunde auf Platz 2 der Gruppe C hinter den Maddogs Mannheim ab und ziehen somit in die Playoffs um die Süddeutsche Meisterschaft ein.


Text:

Stefan Glass

 

Bilder:

Bettina Brunner




Commentaires


bottom of page