top of page

ERC Sonthofen beendet Hauptrunde gegen Ravensburg

Zum Rückspiel in der Halbfachrunde reisen die Schwarz-Gelben am kommenden Sonntag nach Oberschwaben zum gastgebenden EV Ravensburg. Der EVR hat bis dato als Landesligaufsteiger eine tolle Saison gespielt und besonders auf heimischem Eis solides Eishockey geboten und den Spitzenteams der Liga oft ein Bein gestellt. Die knappe Niederlage gegen den ESV Burgau vom vergangenen Wochenende ist der aktuelle Beweis, dass der EVR bei vollständigem Kader für jedes Team der Gruppe A eine große Herausforderung darstellt.


Der ERC konnte in dieser Saison alle drei Spiele gegen die Ravensburger für sich entscheiden. In der regulären Runde jedoch zählte dazu ein Heimspiel, welches sich lange Zeit auf des Messers Schneide befand und auch das Auswärtsspiel im Dezember ging nur knapp an die Oberallgäuer. Das 7:1 im Januar war zwar deutlich, aber darf ebenfalls nicht überbewertet werden, da der EV Ravensburg damals nur mit einem Minimalaufgebot nach Sonthofen reiste. Es bedarf auf Sonthofener Seite wieder einer geschlossenen Mannschaftsleistung in allen Mannschaftsteilen, um auch in Ravensburg bestehen zu können.


Für das Team um das Trainergespann Helmut Wahl und Vladimir Kames steht also nochmals eine attraktive Aufgabe auf dem Spielplan. Eine perfekte Gelegenheit unter Wettkampfbedingungen die Trainingseinheiten zu verinnerlichen und sich für die Playoffs in Form zu bringen. Während der ERC den Platz an der Sonne manifestieren möchte, hat der EVR mit noch drei ausstehenden Partien die Möglichkeit, auf Rang 6 zu klettern und sich damit für eine angenehmere Playoff-Aufgabe zu empfehlen.


Foto: Bettina Brunner / Kevin Adebahr




 

bottom of page