top of page

ERC im Doppeleinsatz

Am kommenden Wochenende stehen zwei Termine im Kalender des ERC Sonthofen. Am Freitagabend geht es für die „Sonthofner Jungs“ nach Buchloe (19:45) und am Sonntag ist die Mannschaft um das Trainerduo Peter Waibel und Vladimir Kames zu Gast in Türkheim (16:30).


Der erste Gegner, das junge Buchloer Team, steht aktuell mit 19 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz der Bezirksliga Gruppe IV. Von insgesamt neun Partien konnten die Ostallgäuer sechs für sich entscheiden. Gegen Kempten (5:6 n. P.), Königsbrunn (2:8) und gegen den ERC (1:4) gab es insgesamt drei Niederlagen. Das damalige Aufeinandertreffen zwischen dem ERC und den „Young Pirates“ vor 524 Zuschauern in Sonthofen blieb trotz vieler Chancen lange offen, war aber mit einem Chancenverhältnis von 56 zu 11 Chancen eigentlich nie gefährdet.


Das zweite Kräftemessen findet am Sonntag in Türkheim statt. Die Mittelschwaben befinden sich auf dem 4. Rang der Tabelle und bleiben mit elf Punkten aus acht Spielen hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Im letzten Spiel gegen die starke SG Königsbrunn setzte es eine 2:6-Niederlage, obwohl das erste Drittel mit 1:0 gewonnen wurde. ESV-Coach Michael Fischer hadert mit der derzeitigen Situation: „Momentan schaffen wir es nicht, konstant und konzentriert drei Drittel Eishockey zu spielen“, kommentierte der Trainer nach der Partie gegen Königsbrunn gegenüber der Mindelheimer Zeitung. Dazu käme seiner Ansicht nach noch das fehlende Scheibenglück. Seine Mannen „investieren viel und arbeiten (…) sehr hochwertige Chancen heraus, aber ohne Torerfolg“, so der Trainer weiter. Die erste Partie gegen Türkheim in Sonthofen ging mit 6:0 an den ERC.


Aufseiten der Schwarz-Gelben dürften alle Akteure zur Verfügung stehen. Der im vergangenen Spiel gegen Kempten zuletzt verletzte Kristof Spican ist wieder voll einsatzfähig.


Foto: Bettina Brunner





bottom of page