top of page

ERC gewinnt Generalprobe

Der ERC Sonthofen gewann am Sonntagabend das letzte Testspiel vor dem Saisonbeginn gegen den Ligenkonkurrenten aus Lechbruck mit 7:4. Die Schwarz-Gelben mussten auf Dustin Ottenbreit, Kristof Spican, Jonas Gotzler, Christopher Unzeitig, Fabian Schütze und David Mische verzichten, Förderlizenzspieler Nikolai Streif feierte sein Debüt im ERC-Trikot und Neuzugang Dan Przybyla war nicht zu stoppen.


Trotz der zahlreichen Ausfälle und einer harten Trainingswoche boten die „Sonthofner Jungs“ vor 360 Zuschauern von Beginn an eine gute Partie. Das Tor der Oberallgäuer hütete der junge U20-Goalie Felix Ottenbreit. Sonthofen war im ersten Drittel spielbestimmend und hatte zahlreiche Chancen, welche sich zur Drittelhälfte mit der 1:0-Führung auszahlen sollten. Dan Przybyla brachte die Scheibe vor das Tor der Gäste und Valentin Köcheler vollendete gekonnt. Knapp drei Minuten später nutzte Przybyla dann selbst die Gelegenheit nach einem Lechbrucker Scheibenverlust zum 2:0-Zwischenstand.


Der Mittelabschnitt begann für die Hausherren desaströs. In nur 16 Sekunden glich Lechbruck nach Unregelmäßigkeiten in der Sonthofner Defensive durch Maxime Danies und Lariviere-Piche zum 2:2 aus. Sonthofen fing sich dann aber wieder und erhöhte seinerseits ebenfalls in nur 16 Sekunden auf 4:2. Die Torschützen waren Rookie Roman Zwicker, der den Schlagschuss von Vladimir Kames im Überzahlspiel abfälschte und wieder der an diesem Abend hervorragend aufgelegte Dan Przybyla auf Zuspiel von Adam Suchomer mit einem pfeilschnellen Alleingang. Ein paar Minuten später legten die Hausherren in Überzahl das 5:2 durch Marc Sill auf feiner Vorlage von Ondrej Havlicek nach, ehe kurz vor Drittelende Gästestürmer Christoph Pfeiffer einen Bandenabpraller zum 3:5-Anschlusstreffer nutzte.


Im Schlussdrittel bewiesen die Ostallgäuer Kampfgeist und wurden durch den Alleingang von Gäste-Topscorer Maxime Danies mit dem 4:5 belohnt. Der ERC reagierte prompt und erzielte durch Matyas Stransky, der von Dan Przybyla perfekt in Szene gesetzt wurde, sowie erneut durch Przybyla selbst mit einem kraftvollen Schlagschuss das 7:4-Endergebnis.


Foto: Bettina Brunner




Σχόλια


bottom of page