top of page

Die BullLadies starten stark in die Playoffs!


Zum ersten Spiel der Playoffs, empfingen die ERC Damen die bekannten Dingolfinger Mädels. In der Vorrunde tat man sich schwer mit den Isarstädterinnen und so begann das Spiel mit einem gegenseigen abtasten. Ab der 10. Spielminute übernahmen jedoch die Hausherrinnen das Kommando und trotz deutlicher Chancenüberlegenheit ging es mit 0:0 in die erste Pause.


Die verpassten Möglichkeiten aus dem ersten Abschnitt, holten die bärenstark aus der Pause kommenden BullLadies in der 21. Minute, mit einem Doppelschlag, innerhalb von 30 Sekunden nach. Nadine Stolzenberg und Vivien Adebahr konnten jeweils den Puck im gegnerischen Tor unterbringen und verunsicherten so sichtlich die Dingolfingerinnen. Das Spiel nahm nun deutlich an körperlicher Härte zu, was sich auch in den zahlreichen Strafzeiten auf beiden Seiten widerspiegelte. In der 31. Spielminute war es erneut Vivien Adebahr, die zum 3:0 einnetzte. Eine 2+2 Überzahl nutzten die Gastgeberinnen in der 36. und 40. Spielminute durch Nadine Stolzenberg und Natascha Schaffrik-Hindelang um auf 5:0 zu erhöhen.


Der letzte Spielabschnitt war weiterhin unter der Kontrolle der Allgäuerinnen, allerdings musste man leider in der 60. Minute in Unterzahl noch einen Gegentreffer zum 5:1 Endstand hinnehmen. Dies aber tat dem Jubel um die bislang beste Saisonleistung und dem guten Start in die Playoffs keinen Abbruch.


Well done Ladies! Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, Fans und Helfern, dem BRK und der Buidl-Stube (Bettina Brunner) für die tolle Unterstützung.


Foto: Bettina Brunner




Yorumlar


bottom of page