Spielbericht vom 24. Spieltag ECDC Memmingen gegen ERC Sonthofen

December 18, 2018

Aufopferungsvoll kämpfende Bulls gewinnen einen Punkt, verlieren aber dennoch mit 3:4 nach Overtime gegen die Indians in Memmingen

 

Die ersten Minuten der Partie gehörte den Indians aus Memmingen. Bereits nach wenigen Sekunden waren die Bulls in Unterzahl, überstanden diese jedoch unbeschadet. Danach kam der ERC besser ins Spiel, doch aussichtsreiche Chancen konnten nicht genutzt werden. In der 14. Minute dann aber das 1:0. In Überzahl kam die Scheibe zu Lukas Slavetinsky an der Blauen. Den Schuss von Slavetinsky konnte Martin Frolik unhaltbar für Joey Vollmer ins Tor der Indians ablenken. Doch postwendend der Ausgleich: Im direkten Gegenzug war es Marvin Schmid, der zum 1:1 für seine Farben ausglich. Nur wenige Minuten später dann sogar die Führung für die Memminger. Sonthofen verlor in der Vorwärtsbewegung den Puck, Memmingen schaltete schnell um und schickte Daniel Huhn auf die Reise. Dieser ließ Patrick Glatzel keine Chance und schob zum 1:2 ein. Kurz vor Ende des Drittel die große Gelegenheit zum Ausgleich für den ERC: In doppelter Überzahl wollte trotz einiger sehr guter Einschussmöglichkeiten, der Puck einfach nicht im Netz der Indians zappeln und somit ging es mit 1:2 in die Drittelpause.

 

Kurz nach Wiederbeginn, Sonthofen am Drücker. Der ERC erspielte sich nun eine Chance nach der anderen. Bereits in der 22. Minute das 2:2. Lukas Slavetinsky legte, mit einem Solo durch die gesamte Hintermannschaft des ECDC, auf den freistehenden Martin Frolik ab und dieser erzielte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den 2:2-Ausgleich. Danach entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten, doch beide Torhüter sollten nichts anbrennen lassen. In der 33. Minute dann doch das 2:3. Diesmal war es Milan Pfalzer, der die Indians abermals in Führung brachte. Doch die Bulls kämpften sich erneut zurück. Kurz vor Drittelende konnte Michel Maaßen den erneuten Ausgleich für den ERC erzielen und stellte auf 3:3.

 

Im letzten Drittel merkte man den Bulls den Kräfteverschleiß von Minute zu Minute an. Memmingen dominierte das Spiel, doch Patrick Glatzel im Tor der Bulls an diesem Abend mit einer herausragenden Leistung. Vor allem in den letzten fünf Minuten drückte der ECDC enorm auf den Siegtreffer. Doch die gesamte Mannschaft des ERC kämpfte um jeden Zentimeter Eis und rettete sich in die Overtime.

 

Gleich zu Beginn der Overtime eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung: Martin Frolik wurde auf die Strafbank geschickt. Eine Strafe, die man vielleicht geben kann, aber vor allem in einer solch wichtigen Phase des Spiels, definitiv nicht geben muss. Die Indians fortan mit einem Mann mehr und diesmal nutzen sie die Gelegenheit eiskalt aus. Daniel Huhn sicherte seinem Team den Extrapunkt und erzielte den Endstand zum 3:4.

 

Dennoch war es eine sehr kämpferische Leistung der Bulls. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Kapitän Vladimir Kames sollte die Aufgabe beim Derby-Auswärtsspiel nicht leichter werden. Die Mannschaft hat jedoch Moral bewiesen, einen zweimaligen Rückstand aufgeholt und zweiundsechzig Minuten lang hart gekämpft. Daher hat sich das Team von Trainer Martin Sekera diesen einen Punkt auch mehr als verdient.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Stolze Partner des ERC Sonthofen:

Besucher seit 01.09.2018:

Copyright © 2015 - 2018 ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH / Alle Rechte vorbehalten.