top of page

Allgäu-Derby in Sonthofen


Heute Abend kommen die „Flößer“ aus dem Nachbarlandkreis Ostallgäu zum Allgäu-Derby in die Kreisstadt. Das Lechbrucker Team steht aktuell auf dem achten Tabellenplatz der Eishockey-Landesliga Gruppe B. Mit zwei Siegen aus fünf Spielen liegen die Ostallgäuer bisher hinter ihren eigenen Erwartungen. Angetreten ist das Team, um einen der begehrten Aufstiegsrundenplätze zu ergattern. Dafür will auch Trainer-Neuzugang Christian Kratzmeir sorgen. Kratzmeir kam im Sommer vom Bayernligisten TSV Peißenberg an den Lech. Er trat das Erbe von Sonthofens Ex-Oberligaspieler Jörg Peters an, der sich nach vier intensiven Jahren an der Bande des ERC Lechbruck für eine Auszeit entschied. Für die „Flößer“ begann die Saison anders als erwartet: Die heimische Eisfläche konnte witterungsbedingt erst sehr spät bereitet werden, dadurch mussten die Weiß-Blauen für ihre Trainingseinheiten auf andere Eishallen ausweichen, was die Vorbereitung erschwerte. Auch die beiden ersten Heimspiele gegen Reichersbeuern und Sonthofen mussten deswegen abgesagt werden.


Die Nummer eins im Tor der Lechbrucker ist Lukas Bauer, der aus Peitings Talentschmiede stammende 29-Jährige trägt seit 2017 das weiß-blaue Trikot. Die Offensivabteilung wurde im Sommer durch die beiden Kontingentspieler Paolo de Sousa und Cameron Roberts verstärkt. Der 27-jährige Kanadier Paolo de Sousa schloss die vergangene Saison in Schweden beim Munkedals BK als Topscorer seiner Mannschaft ab und soll künftig im Trikot der Ostallgäuer zum einen für Tore sorgen und zum anderen seine Mitspieler in Szene setzen. Auch der zweite Lechbrucker Kontingentspieler Cameron Roberts wurde im letzten Jahr Topscorer seines Teams Solleftea HK in der schwedischen Division 2.

Aufseiten des ERC Sonthofen geht es nach der Auswärtsniederlage vom vergangenen Wochenende in Trostberg um die Rückkehr auf die Erfolgsspur. Das Trainergespann Kames und Wahl hat zusammen mit der Mannschaft das Trostberger Spiel analysiert und entsprechend zielgerichtet trainiert, sodass ein Punktegewinn im Bereich des Möglichen liegen sollte. Spielbeginn ist um 20 Uhr.


Das Nachholspiel in Lechbruck findet am 27.11.2022 ab 17 Uhr statt.


Bild: Bettina Brunner / Denis Adebahr




Kommentare


bottom of page