ERC Sonthofen in Erding – daheim gegen Landsberg

Die Hinrunde der Verzahnungsrunde ist absolviert und die Bulls liegen mit 18 Punkten hinter den Passau Black Hawks auf Rang zwei. Dass dies mindestens so bleiben soll, kann die Mannschaft von Trainer Martin Ekrt bereits am kommenden Wochenende gegen die Erding Gladiators und den HC Landsberg unter Beweis stellen.


Am Freitag, den 07.02.2020, gastiert der ERC zunächst bei den Erding Gladiators. Die Erdinger stehen mit acht Punkten derzeit auf Tabellenrang sechs. Zuletzt konnten sie zwei Siege gegen den EHC Waldkraiburg (10:7) und die Höchstadt Alligators (5:2) einfahren und so den Abstand auf Rang sieben auf vier Punkte ausbauen. Punktbeste Spieler auf Seiten der Gladiators sind gleich mehrere Akteure: Marko Babic, James Hill IV, Martin Dürr und Philipp Michl mit je acht Scorer-Punkten. Das Hinspiel in Sonthofen konnten die Bulls glatt mit 6:0 für sich entscheiden.


Am Sonntag erwarten die Bulls dann den HC Landsberg an der Hindelanger Straße. Nach der Auftaktniederlage zur Verzahnungsrunde gegen den ERC Sonthofen (3:7), folgte ein souveränes 8:0 beim EHC Waldkraiburg. In den weiteren Partien ging die Mannschaft von Fabio Carciola zweimal als Sieger und dreimal als Verlierer vom Eis. Somit stehen die Riverkings mit zehn Punkten derzeit auf Rang vier der Tabelle. Dennis Sturm, der wie Edgars Homjakovs in das Januar-Team von Bayernhockey gewählt wurde, führt die interne Scorer-Wertung mit sieben Toren und sieben Assists an.


Für den ERC Sonthofen gilt es, die erfolgreichen Partien der letzten Wochen fortzuführen. Der ERC konnte bisher sechs der sieben Spiele für sich entscheiden. Vor allem die Kontingentspieler Edgars Homjakovs sowie Ondrej Havlicek drücken der Verzahnungsrunde ihren Stempel auf. Homjakovs führt die Scorer-Wertung mit zehn Toren und neun Assists vor Ondrej Havlicek mit drei Toren und 13 Assists an. Doch auch die gesamte Mannschaft strahlt Geschlossenheit aus. So stellt der ERC mit 35 Treffern, zusammen mit Landsberg, den gefährlichsten Angriff und mit 17 Gegentoren die zweitbeste Abwehr. Im Powerplay sind die Bulls das Maß aller Dinge: 37,5 Prozent der Überzahlgelegenheiten wurden bisher genutzt. Aber auch beim Penalty-Killing sind die Bulls mit knapp 90 Prozent das beste Team. Gepaart mit den wenigsten Strafzeiten aller Teams sind das die Grundlagen des bisherigen Erfolgs in der Verzahnungsrunde. Damit können und wollen sich die Spieler aber nicht zufriedengeben. Zum anvisierten Klassenerhalt ist es noch ein langer Weg und den gehen die Bulls Schritt für Schritt.


Die Allgäuer Kraftwerke sind Spieltagssponsor am 09.02.2020 gegen HC Landsberg Riverkings. Als besonderes Schmankerl erhält jeder Besucher bei Vorlage der AKW-Stromrechnung einen vergünstigten Eintritt um 2,00 Euro. Für das PUK-Spiel gibt es außerdem Preise vom AKW Sonthofen.






Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 15.09.2020:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.