Knappe Niederlage am Geburtstag

Knapp mit 2:3 verloren die Frauen des ERC Sonthofen am Sonntag ihren Heimauftakt im neuen Jahr gegen den amtierenden Bayerischen Meister ESC Geretsried. Obwohl die Allgäuerinnen wegen des Geburtstags ihrer Kapitänin Sonja Kullmann besonders motiviert waren, blieb das passende Geschenk in Form von drei Punkten aus. „Was sich vor einer Woche in Bad Tölz schon angedeutet hat, kostete uns heute den Sieg,“ haderte Trainer Hadraschek mit der mangelnden Chancenverwertung als Ursache der Niederlage.
Zwar hatte auch Geretsried mehr als drei Chancen, scheiterte gar zwei Mal nur am Sonthofener Gestänge. Aber die Oberbayerinnen machten ihre Tore aus weitaus weniger Möglichkeiten als die Gastgeberinnen solche hatten. Diese peilten bei ihren Schüssen bevorzugt entweder direkt die Torfrau an oder den Bereich wenige Zentimeter neben dem Tor. Selbst eine einminütige 5:3-Überzahl im Mittelabschnitt konnten die Sonthofenerinnen nicht zu einem Treffer nutzen.

Waren beide Teams nach ihren ersten, frühen Torchancen mehr und mehr darauf bedacht, nicht in Rückstand zu geraten, nahm das Spiel ab dem zweiten Drittel Fahrt auf. Auslöser war Luisa Bruggers Führungstreffer, der die Gäste aktiver werden lies. Dennoch fielen die beiden Treffer zum 1:2 eher überraschend. Denn beide Male (27. und 30. min) hatten die Sonthofenerinnen gerade selbst eine gute Chance ausgelassen und wurden im schnellen Gegenzug von einem Schrägschuss von Antonia Glogger von Höhe des linken Bullykreises kalt erwischt. Natascha Schaffrik-Hindelang sorgte 80 Sekunden vor Drittelende zwar für das 2:2. Doch die Gäste konnten den Sonthofener Angriffsbemühungen im Schlussabschnitt nicht nur standhalten, sondern nutzten einen Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft, der es Ex-Nationalspielerin Sabrina Kruck in Spielminute 48 leicht machte, im Alleingang das 3:2 für Geretsried zu erzielen.
Trotz dieser Niederlage bleibt Sonthofen auf Rang drei der Tabelle, aber nur noch wegen des besseren Torverhältnisses gegenüber den Geretsriederinnen, die nach Punkten aufschließen konnten.

 

Statistik zum Spiel gegen Geretsried:

 

ERC Sonthofen:

Tor: S. Schorer, R. Schütze (ab 30:19min)

Verteidigung: J. Dudasova, A. Kohnle, B. Blaha, S. Zellhuber,

Sturm: N. Schaffrik-Hindelang, S. Kullmann, M. Russler, S. Nowotny, K. Junker, L. Brugger

 

ESC Geretsried:

Tor: S. Müller, P. Kohlmeier

Verteidigung: A. Scheffler, P. Thalhammer, C. Bamann, M. Goll, J. Begander  
Sturm: V. Haase, K. Bader, S. Kruck, A. Baader, F. Feuerer, A. Glogger

 

Tore:

 21:31min      1:0 Brugger (Blaha)

 26:41min      1:1 Glogger (Kruck)

 30:19min      1:2 Glogger

 38:40min      2:2 Schaffrik-Hindelang (Kullmann)

 47:32min      2:3 Kruck (Glogger)

 

Strafen:

  4:15min       2min (Beinstellen) Blaha (Sonthofen)

10:46min       2min (Beinstellen) Schaffrik-Hindelang (Sonthofen)

23:13min       2min (Beinstellen) Goll (Geretsried)

33:48min       2min (Halten des Stocks) Begander (Geretsried)

34:47min       2min (Spielverzögerung) Glogger (Geretsried)

47:51min       2min (Beinsteller) Scheffler (Geretsried)

 

Gesamt: Sonthofen 4min, Geretsried 8min

 

Foto: Rainer Gmach/hockeywomen.de

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Stolze Partner des ERC Sonthofen:

Besucher seit 01.09.2018:

Copyright © 2015 - 2018 ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH / Alle Rechte vorbehalten.