Spielbericht vom 30. Spieltag EC Peiting gegen ERC Sonthofen

January 3, 2019

Klassenerhalt gesichert – Trotz der Niederlage gegen den EC Peiting (2:6) können die Bulls für eine weitere Oberliga-Saison planen. Die gestrige Niederlage des EHV Waldkraiburg spielt den Bulls in die Karten.

 

Das Spiel gegen den EC Peiting begann zunächst ausgeglichen. Dann übernahm zunehmend Peiting das Geschehen. Mehrmals musste Patrick Glatzel die Bulls vor einem Treffer der Gastgeber retten. In der 12. Minute war er dann jedoch machtlos: Die erste Überzahl des Spiels nutzten die Oberbayern umgehend und trafen durch Simon Maier zur 0:1-Führung. Im Anschluss blieb der ECP am Drücker, konnte aber keinen weiteren Treffer verbuchen.

 

Das zweite Drittel begann mit einem Powerplay für die Bulls. Nur eine Sekunde nach Strafzeitende traf Jörg Noack nach Vorarbeit von Jonas Schlenker und Franz Mangold zum 1:1. Danach Sonthofen mit leichten Vorteilen. Gegen Mitte des zweiten Drittels entwickelte sich dann aber wieder ein ausgeglichenes Spiel. Die nächste Strafzeit gegen Peiting (30. Min.) brachte für den ERC den Führungstreffer: Die Bulls kamen schnell in Formation und Martin Frolik machte für Sonthofen, auf Vorlage von Fabian Voit und Marc Sill, das 2:1. Peiting steht jedoch nicht umsonst an der Tabellenspitze. Dies bekamen die Bulls in den nun folgenden Minuten zu spüren: Als Spitzenteam holte der EC Peiting den Rückstand nur vier Minuten später wieder auf. Dominik Krabbat konnte in der 34. Minute für seine Farben zum 2:2 ausgleichen. Und das Team von Sebastian Buchwieser marschierte weiter. Weitere zwei Minuten später der schnelle Doppelschlag. Innerhalb von nur 17 Sekunden gingen die Oberbayern nicht nur mit 2:3 in Führung. Sie legten das 2:4 prompt hinterher. Torschützen für Peiting waren Andreas Feuerecker und Thomas Heger. Der ECP hatte aber noch nicht genug und Sonthofen wurde in dieser Phase gnadenlos an die Wand gespielt. In der 39. Minute baute Anton Saal die Führung für sein Team auf 2:5 aus. Somit markierten die Peitinger innerhalb von nur fünf Minuten vier Treffer. Mit 2:5 ging es in die letzte Drittelpause.

 

Im letzten Drittel schalteten die Oberbayern wieder einen Gang zurück, ohne dabei irgendetwas anbrennen zu lassen. In der 47. Minute das 2:6 durch Ty Morris. Erneut machten es die Bulls dem ECP zu einfach und die Gastgeber nutzten ihre Chance eiskalt aus. Danach verflachte das Spiel und keines der beiden Teams hatte noch nennenswerte Chancen. So blieb es beim letztlich verdienten Sieg des EC Peiting.

 

Durch die Niederlage des EHC Waldkraiburg gegen den EV Landshut (2:4), haben die Bulls somit den Klassenerhalt gesichert und können für ein weiteres Jahr in der Oberliga Süd planen!

 

Weiter geht es für die Bulls am Freitag, den 04.01.2019, um 20:00 Uhr daheim gegen die Starbulls aus Rosenheim.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Stolze Partner des ERC Sonthofen:

Besucher seit 01.09.2018:

Copyright © 2015 - 2018 ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH / Alle Rechte vorbehalten.