Bulls holen Punkt im Allgäu-Derby in Memmingen: Sack nicht rechtzeitig zugemacht

December 3, 2017

Immerhin einen Punkt haben die Bulls aus Sonthofen im großen Allgäu-Derby am Sonntagabend bei den Memminger Indians geholt. 1:2 nach Verlängerung war das Spiel vor über 1.800 Zuschauern ausgegangen. Dabei wäre durchaus mehr drin gewesen. Dutzende hundertprozentige Torchancen hatten die Spieler des ERC liegengelassen. Vor allem das Mitteldrittel hatten die Oberallgäuer stark dominiert.

 

Memmingen zu Beginn des ersten Drittels mit dem besseren Beginn, Sonthofen kam aber immer besser in Spiel. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. Den Indians war anzumerken, dass sie gegen Sonthofen immer besonders motiviert sind. Gefährliche Chancen auf Seiten der Bulls waren aber durchaus da. In der achten Minute rettete die Indians der Pfosten, in der 16. Minute war erneut die klingende Torumrandung zu hören. Der Puck wollte dennoch nicht in den Kasten. Torlos gingen die ersten zwanzig Minuten zu Ende.

 

Im zweiten Spielabschnitt Sonthofen äußerst dominant. Marc Sill, Maximilian Hadraschek und Marco Sternheimer mit gleich mehreren Möglichkeiten, doch die meisten Schüsse trafen den Brustpanzer des Memminger Goalies Florian Neumann. Dann in der 30. Minute wie aus dem Nichts die Memminger Führung. Patrik Beck hatte einen Schuss abgefälscht, dieser schlägt unter der Latte ein und spickt zurück ins Tor -  Die zu diesem Zeitpunkt eher ungerechte Führung für die Indians. Die Bulls ließen sich nicht beirren, stattdessen hagelt es Chance um Chance, bis Maximilian Hadraschek schließlich in der 37. Minute eine Vorlage von Marc Sill und Marco Sternheimer zum mehr als verdienten Ausgleich zum 1:1 nutzte.

 

Im letzten Spielabschnitt Sonthofen weiter am Drücker, die Indians taten alles um den Führungstreffer für die Gäste zu verhindern und retteten sich mehr oder weniger in die Verlängerung. Sonthofen konnte hier eine rund eineinhalbminütige Überzahl nicht ausnutzen. 11 Sekunden vor Schluss schließt Daniel Huhn aufs Tor der Bulls ab, trifft noch die Kelle eines Sonthofer Spielers und der Puck geht unhaltbar für Patrick Glatzel zum 1:2-Endstand aus Sicht der Oberallgäuer ins Tor.

 

Der ERC Sonthofen dank besserem Torverhältnis weiter auf Platz sieben, nun allerdings punktgleich mit den Lindau Islanders. Am Freitag  (20 Uhr) geht es in Sonthofen mit dem Spiel gegen Waldkraiburg weiter.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 01.09.2018:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.