Nach langer Führung: 2:4-Niederlage in Regensburg

November 17, 2017

Der ERC Sonthofen hat die Oberligapartie am Freitagabend in Regensburg mit 2:4 verloren. Die Bulls gingen in der achten Spielminute durch Maximilian Hadraschek und nach Zuspiel von Sean Morgan in Führung. Zwar kam Regensburg mit dem 1:1 zum Ausgleich, doch der ERC konnte durch das 2:1 von Leon Müller erneut vorlegen. Im letzten Spielabschnitt ging es Schlag auf Schlag. Erst der Ausgleich durch Bayer, ehe ausgerechnet Ex-ERC-Spieler Benjamin Kronawitter die Partie dreht. Der Regensburger Korbinian Schütz schließlich mit dem 2:4-Endstand aus Sicht der Oberallgäuer. Stark gespielt, am Ende waren die Oberpfälzer stärker - Insgesamt aber ein durchaus gelungener Auftritt der Bulls bei einem Top-4-Club der Oberliga Süd.

 

Im ersten Drittel Regensburg zunächst mit mehr Druck vor dem Tor, aber mehr und mehr bekamen die Bulls die Eisbären in den Griff. Nachdem Patrick Glatzel in einigen gefährlichen Situationen den Puck festhalten konnte, war es schließlich Maximilian Hadraschek, der einen Schuss von Sean Morgan von der blauen Linie noch entscheidend ins Tor abfälschen konnte. Das 1:0 für den ERC nach noch nicht einmal acht gespielten Minuten. Wenige Augenblicke vor Ende der ersten zwanzig Minuten hätte Maximilian Hadraschek beinahe noch auf 2:0 aus Sicht der Bulls erhöht, doch im letzten Moment kommt Regensburgs Goalie noch an den Puck. Mit einer 1:0-Führung ging es in die erste Drittelpause.

 

Das zweite Drittel begann mit einem offenen Schlagabtausch. Sonthofen mit zwei Gelegenheiten die Führung auszubauen, doch nach etwas mehr als fünf Minuten setzte sich der Regensburger Arnoldas Bosas durch und erzielte halbhoch und unhaltbar für Patrick Glatzel das 1:1. Doch Sonthofen steckte nicht auf. Jörg Noack in der 30. Minute mit dem Querpass auf Leon Müller der mit einem strammen Schuss zum 2:1 trifft.  Regensburg danach im Vormarsch auf das Sonthofer Tor, doch Glatzel parierte weiter hervorragend. Mit der 2:1-Führung ging es in die zweite Pause.

 

Regensburg baute in den letzten zwanzig Minuten großen Druck auf. Torhüter Patrick Glatzel jetzt richtig gefordert: Mal wehrte er mit der Brust ab, mal warf er sich auf das schwarze Hartgummi. Doch dann: Strafzeit gegen die Bulls, Leon Müller musste auf der Strafbank platznehmen. Regensburg nutzte die Überzahl in Form von Yannick Bayer in der 48. Minute zum 2:2-Ausgleich. Gleich der nächste Spielzug sollte die Wende zu Gunsten der Hausherren bringen. Gajovsky mit dem Querpass auf Benjamin Kronawitter, der gegen seinen Ex-Club Sonthofen trifft. Die Bulls nicht einmal 50 Sekunden nach dem Ausgleich mit 2:3 im Hintertreffen. Die nächste Strafzeit für Sonthofen brachte das 2:4 für Regensburg durch Korbinian Schütz in der 53. Minute. Maximilian Hadraschek und Marc Sill versuchten noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Eisbären ließen nichts mehr anbrennen.

 

Erstmals mit im Team: Sonthofens Neuverpflichtung Noah Nijenhuis (19). Der in München geborene Verteidiger spielte über Jahr bei den Jungadlern Mannheim, ehe er zu Beginn dieser Saison zu den Harzer Falken in die Oberliga-Nord gewechselt war. Von dort kam er nun zum ERC Sonthofen und stand erstmals in der Oberliga Süd im Kader. Seine ersten Schritte auf Eis hatte der Deutsch-Niederländer beim EHC Klostersee absolviert.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Stolze Partner des ERC Sonthofen:

Besucher seit 01.09.2018:

Copyright © 2015 - 2018 ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH / Alle Rechte vorbehalten.