Spieldauerstrafe bringt ERC Sonthofen völlig aus dem Konzept: 1:5- Niederlage trotz kämpferisch gute


Der ERC Sonthofen verliert das Sonntags-Auswärtsspiel in der Eishockey-Oberliga Süd in Deggendorf mit 1:5 (0:1; 1:3; 0:1). Die Bulls spielten vor 1.161 Zuschauern deutlich besser als im Allgäu-Derby am Freitag zu Hause gegen Memmingen, dies sollte ihnen am Ende aber rein gar nichts bringen. Nach der Führung für Deggendorf und dem Ausgleich durch Sonthofen war es der Schiedsrichter, der die Entscheidung herbeiführen sollte. Mitten im immer besser werdenden Spiel der Allgäuer gab es eine fragwürdige 5+ Spieldauerstrafe gegen Sean Morgan von der sich die Oberallgäuer nicht mehr erholen sollten. Gleich zwei Treffer in Unterzahl und anschließend noch das Tor zum 1:4 mussten die Bulls hinnehmen. In den letzten zwanzig Minuten Torchancen auf beiden Seiten - Deggendorf schließlich noch mit dem Treffer zum 1:5-Endstand durch Benedikt Böhm. Im Tor stand Nationaltorhüterin Jennifer Harß, statt Patrick Glatzel, der pausierte. Matthias Forster war krankheitsbedingt nicht im Kader.

Sonthofen wartete anfangs ab und versuchte Deggendorf zunächst beim Anlaufen inszu stören. Die Hausherren am Anfang druckvoll, Sonthofen presste dagegen. Der erste echte Torschuss kam von den Hausherren, ging aber knapp am Kasten des ERC vorbei. Eine Strafzeit wegen eines Ellenbogenchecks konnten die Bulls nicht nutzen, um in Führung zu gehen - Deggendorf spielte den Puck immer wieder clever aus dem eigenen Drittel hinaus und Sonthofen musste den Angriff neu aufbauen. In der 13. Minute viel Trubel vor Jennifer Harß, dann wird das schwarze Hartgummi schnell auf die andere Seite gespielt und Ales Jirik, der schon in Sonthofen getroffen hatte, konnte einschieben. Danach Sonthofen bissiger, kam immer stärker ins Spiel, doch dann surrte die Pausensirene.

Die Bulls jetzt auf 180 und so gingen sie auch ins Mitteldrittel. Nach 30 Sekunden spielt Vladimir Kames einen äußerst gelungenen Pass auf Marc Sill, der zieht vor dem Tor ab und schafft den Ausgleich zum 1:1. Kurz danach Sonthofen erneut in der Vorwärtsbewegung, doch der Schuss von Maximilian Hadraschek prallt vom Torhüter ab. Anschließend ein normaler Check gegen einen Deggendorfer Spieler, der links vom Sonthofer Tor liegen bleibt. Die Schiedsrichter zeigen zunächst nichts an, fahren anschließend zusammen und entscheiden auf 5+ Spieldauerstrafe gegen Sonthofens Sean Morgan - Der konnte es nicht fassen. Eine ähnliche Situation gegen Sonthofens Marco Sternheimer später, sollte von Schiedsrichter Aumüller und den Assistenten ungeahndet bleiben. Doch weiter im Spiel: Nach zunächst herausragendem Unterzahlspiel kommt der Deggendorfer Andreas Gawlik in der 27. Minute von der linken Seite aus zum Abschluss. Halbhoch geht der Treffer ins Netz. Nur wenige Augenblicke später direkt von der anderen Seite der nächste Schuss ins Tor der Gäste, 3:1 aus Sicht der Hausherren. In der 32. Minute dann auch noch das 4:1 durch Andrew Schembri für Deggendorf. Die Bulls steckten nicht auf, waren aggressiv und wollten den Puck ins Tor der Gastgeber zwingen, doch sie kamen einfach nicht durch. Im Gegenzug Strafzeiten: Chris Stanley muss nach einem Bandencheck zwei Stafminuten absitzen, Martin Guth nach einem von ihm initiierten Faustkampf gegen einen Deggendorfer Spieler. Jenny Harß, das menschliche Schutzschild hielt bravourös und der ERC überstand diese Strafzeiten unbeschadet. Nur langsam lief es für die Bulls wieder besser, Deggendorf mit weiteren Chancen, es blieb aber beim 4:1 für die Hausherren.

Im letzten Drittel zunächst Deggendorf mit Gelegenheiten, dann aber Sonthofen am Drücker. Ein ums andere Mal kamen sie in den Spielabschnitt der Hausherren. Die Abschlüsse waren da, aber keine Treffer. Marc Sill, Wayne Lucas und Co. hatten ihr Glück versucht, scheiterten aber knapp oder am Torhüter auf Deggendorfer Seite. Die Niederbayern in der zweiten Hälfte wieder mehr am Drücker. Jennifer Harß konnte aber festhalten. Sechseinhalb Minuten vor dem Schluss noch ein Pfostenschuss des DSC und schließlich noch der Treffer zum 1:5 aus Sonthofer Sicht durch Benedikt Böhm.

Am Freitag sind die Bulls zunächst bei den deutlich erstarkten EV Lindau Islanders gefordert, ehe am Sonntag um 18 Uhr die Selber Wölfe in die Eissporthalle nach Sonthofen kommen.

Bild: AllgäuHIT | Alexander Fleischer

Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 15.09.2020:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.