ERC Sonthofen holen Punkt gegen Memminger Indians: 2:3-Niederlage nach Verlängerung

October 20, 2017

Der ERC Sonthofen verliert im Allgäu-Derby der Eishockey-Oberliga vor 1.502 Zuschauern gegen den ECDC Memmingen mit 2:3 (0:2; 0:0, 2:0; 0:1) nach Verlängerung. Nach dem schnellen Führungstreffer der Indians und dem Ausbau auf 0:2 für die Gäste, brauchten die Bulls zu lange für den Ausgleich. In der agierte Memmingen eiskalt und kassiert verdiente zwei Punkte. Die Bulls bekommen immerhin einen Zähler gutgeschrieben.

 

Tolle Stimmung vor dem traditions- und zuschauerreichen Derby in der Eissporthalle in Sonthofen. Doch schon kurz nach dem Beginn sollten die Fans des ERC in eine Art Schockstarre fallen. Nach 52 Sekunden zieht Patrick Beck den Puck unhaltbar für Bulls-Goalie Glatzel in den Winkel. Das 0:1 machte die großen Pläne mit einem Schlag zunichte. Memmingen abgezockt und cleverer im Spiel, Sonthofen tat sich schwer. Vergessen waren die guten Zusammenspiele aus dem Training. Irgendwie wirkten die Bulls gehemmt. In der 18. Minute ein individueller Fehler auf Sonthofer Seite, die Indians nutzen diesen aus: Dominik Piskor mit dem 0:2 Pausenstand.

Nach vielen Diskussionen auf Seiten der ERC-Fans und mit feiernden Anhängern der Maustadt-Indianer begann das Mitteldrittel. Torschüsse auf beiden Seiten, doch die Torhüter Jochen Vollmer und Krake Patrick Glatzel waren zur Stelle. Besonders fies: Gleich zwei Mal klingelte das Metall bei einem Angriff des ERC Sonthofen, im Gegenzug Memmingen äußerst gefährlich vor dem Tor der Bulls - Es blieb beim 0:2.

 

Im letzten Spielabschnitt musste doch eine Reaktion kommen, dachten sich die Fans der Bulls. Der ERC baute jetzt mehr Druck auf, Memmingen mit einer Vielzahl an Strafzeiten. Jeweils in Überzahl die Treffer: Chris Stanley in der 45. Minute zunächst zum 1:2 Anschlusstreffer, ehe in der 57. Minute Tyler Wood einen seiner gefürchteten Schlagschüsse zum 2:2-Ausgleich herausholte. Sonthofen kam immer besser ins Spiel, konnte den Sack aber nicht mehr zu machen.

 

In der Verlängerung zunächst die Oberallgäuer mit der Riesenchance, ehe der Memminger Petr Haluza mit einem halbhohen Schlenzer das Spiel zu seinen Gunsten entschied.

 

Die Mannschaft des ERC Sonthofen muss die Blockade im Kopf lösen, das System wiederfinden und den Knoten mit einem Sieg platzen lassen. Dann könnte der Grundstein für einen anhaltenden Erfolg gelegt werden. Schon am Sonntagabend in Deggendorf besteht dafür die nächste Chance.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 01.09.2018:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.