Hammeraufgaben stehen ERC Sonthofen bevor: Landshut und Rosenheim

Die Woche der Spiele gegen favorisierte Clubs hat für den ERC Sonthofen in der Eishockey-Oberliga Süd gerade erst begonnen. Nach dem gewonnenen Heimspiel gegen die Selber Wölfe können die Bulls sich über die Feiertage alles andere als ausruhen. Es wird fleißig trainiert, ehe der ERC am Mittwochabend beim EV Landshut (18 Uhr, Eissporthalle Landshut & Livestream bei SpradeTV) gefordert ist. Am Freitag (20 Uhr) kommt dann der unangefochtene Tabellenführer, DEL2-Absteiger Starbulls Rosenheim, in die Sonthofer Eissporthalle. Landshut hat sich bislang nur wenige Ausrutscher geleistet, zuletzt ausgerechnet auswärts gegen Tabellenschlusslicht Miesbach. Der TEV holte in diesem Spiel seine ersten Ober

Bärenstarker ERC Sonthofen besiegt Selb 4:1

Der ERC Sonthofen hat am Sonntagabend den VER Selb mit 4:1 (1:1; 1:0; 2:0) besiegt. Dabei zeigten beide Mannschaften echtes Spitzeneishockey. Für Heiko Vogler war es die Antwort an alle Kritiker der vergangenen Tage. Doch in der momentanen englischen Woche vor der Deutschland-Cup-Pause zu Faschingsbeginn werden die Bulls ihre Kräfte noch brauchen. Unter anderem warten mit Landshut (Mittwoch, auswärts) und Rosenheim (Freitag, 20 Uhr, Eissporthalle Sonthofen) zwei weitere Favoritenclubs auf die Oberallgäuer. Auf dem Eis standen heute zwei Teams, die schon von der Körpersprache her bewiesen, dass sie diese Partie gewinnen wollen. Dementsprechend hochklassig gingen die Spieler auch zu Werke. Nac

Oberliga-Topfavorit Selber Wölfe in Sonthofen zu Gast

Eine schwere Aufgabe steht dem ERC Sonthofen heute Abend um 18 Uhr bevor. Mit den Selber Wölfen kommt ein echter Top-Gegner der Eishockey-Oberliga Süd in die heimische Eissporthalle an der Hindelanger Straße. Dass der VER zuletzt nur im Mittelfeld der Tabelle zu finden war, täuscht über die eigentlichen Kraftverhältnisse hinweg. Mit Spielwitz und taktisch klugem Vorchecking muss die Mannschaft von Trainer Heiko Vogler vorgehen, um das Wolfsrudel aus Oberfranken zu bändigen und möglichst zu bezwingen. Den ERC Sonthofen sieht Wölfe-Trainer Henry Thom bei Heimspielen gefährlicher als auswärts. Das hat er unter der Woche in den vereinseigenen Medien des VER Selb kundgetan. Besonders das Defensiv

ERC Sonthofen erkämpft sich zwei Punkte in Lindau: Maximilian Hadraschek verwandelt Penalty in der V

Der ERC Sonthofen hat das Eishockey-Oberliga-Derby bei den EV Lindau Islanders am Freitagabend mit 4:3 (1:1; 0:0; 2:2; 1:0) nach Verlängerung gewonnen. Den Siegtreffer erzielte Maximilian Hadraschek in der Verlängerung durch einen Penalty. Zuvor war Sonthofens Nummer 12 auf dem Weg zum Lindauer Tor gefoult worden. Das erste Drittel begann mit guten Gelegenheiten für beide Teams. Zunächst die Hausherren am Drücker, wenig später Sonthofen mit guten Chancen durch Stanley und Sternheimer, doch beide Torhüter verhinderten eine frühe Führung. Wegen Behinderung musste Robert Wittmann in der neunten Minute vom Eis. Jeffrey Smith brachte die Islanders nur kurze Zeit später in Führung. Die Bulls waren

Lindau und Selb: Schwere Aufgaben für den ERC Sonthofen am Wochenende

Der ERC Sonthofen will das kommende Spielwochenende dazu nutzen, wieder in die Siegesspur zurückzufinden. Doch die Bulls haben zwei starke Gegner vor der Brust. Am Freitagabend (19:30 Uhr), Eissportarena Lindau) geht es zunächst zu den deutlich erstarkten Lindau Islanders an den Bodensee, bevor am Sonntag (18 Uhr, Eissporthalle Sonthofen) die Selber Wölfe auf dem Programm stehen. Drei Spiele in Folge haben die Bulls verloren. Dass sie das Siegen noch nicht verlernt haben will sich die Mannschaft um Trainer Heiko Vogler an diesem Wochenende selbst beweisen. Ein Spaziergang wird das allerdings nicht, denn mit Lindau auswärts und Selb daheim stehen schwere Aufgaben bevor. Nach dem 5:1-Erfolg de

Erwartungen nicht erfüllt: Matthias Forster und ERC Sonthofen gehen getrennte Wege

Der ERC Sonthofen und Matthias Forster gehen getrennte Wege. Die Spielbetriebsgesellschaft und der Stürmer haben sich Anfang der Woche auf eine Vertragsauflösung in beiderseitigem Einvernehmen geeinigt. Hintergrund war, dass Forster die erwarteten Anforderungen an ihn nicht erfüllen konnte. Die Gründe sind hier in der Doppelbelastung zwischen dem anspruchsvollen und zeitintensiven Training einer Eishockey-Oberligamannschaft und dem Start in eine Ausbildung, neben Frau und Kindern zu suchen. Beides unter einen Hut zu bringen, war für Forster nur schwer möglich. Dies dürfte er sich vor Saisonbeginn deutlich leichter vorgestellt haben. Auch der anfangs noch im Kader stehende Lukas Hruzik hat de

Spieldauerstrafe bringt ERC Sonthofen völlig aus dem Konzept: 1:5- Niederlage trotz kämpferisch gute

Der ERC Sonthofen verliert das Sonntags-Auswärtsspiel in der Eishockey-Oberliga Süd in Deggendorf mit 1:5 (0:1; 1:3; 0:1). Die Bulls spielten vor 1.161 Zuschauern deutlich besser als im Allgäu-Derby am Freitag zu Hause gegen Memmingen, dies sollte ihnen am Ende aber rein gar nichts bringen. Nach der Führung für Deggendorf und dem Ausgleich durch Sonthofen war es der Schiedsrichter, der die Entscheidung herbeiführen sollte. Mitten im immer besser werdenden Spiel der Allgäuer gab es eine fragwürdige 5+ Spieldauerstrafe gegen Sean Morgan von der sich die Oberallgäuer nicht mehr erholen sollten. Gleich zwei Treffer in Unterzahl und anschließend noch das Tor zum 1:4 mussten die Bulls hinnehmen. I

ERC Sonthofen holen Punkt gegen Memminger Indians: 2:3-Niederlage nach Verlängerung

Der ERC Sonthofen verliert im Allgäu-Derby der Eishockey-Oberliga vor 1.502 Zuschauern gegen den ECDC Memmingen mit 2:3 (0:2; 0:0, 2:0; 0:1) nach Verlängerung. Nach dem schnellen Führungstreffer der Indians und dem Ausbau auf 0:2 für die Gäste, brauchten die Bulls zu lange für den Ausgleich. In der agierte Memmingen eiskalt und kassiert verdiente zwei Punkte. Die Bulls bekommen immerhin einen Zähler gutgeschrieben. Tolle Stimmung vor dem traditions- und zuschauerreichen Derby in der Eissporthalle in Sonthofen. Doch schon kurz nach dem Beginn sollten die Fans des ERC in eine Art Schockstarre fallen. Nach 52 Sekunden zieht Patrick Beck den Puck unhaltbar für Bulls-Goalie Glatzel in den Winkel.

Verteidiger Manuel Malzer (19) wechselt zum ERC Sonthofen

Towerstars Ravensburg-Nachwuchstalent Manuel Malzer, der bislang mit einer Förderlizenz für den EV Lindau ausgestattet war, wird künftig für den ERC Sonthofen auflaufen. Die sportlichen Umstände für Manuel Malzer beim EV Lindau haben sich nicht wie erhofft ergeben, weshalb sich die Clubführungen in Lindau, Sonthofen und Ravensburg auf einen Wechsel verständigten. Bei den Bulls des ERC Sonthofen soll das 1,89 Meter große Nachwuchstalent wertvolle Spielpraxis in der Oberliga sammeln. Er kann als Stürmer und Verteidiger eingesetzt werden, in Sonthofen soll er die Defensive ergänzen. Die Statuten des Deutschen Eishockey Bundes für die Oberliga ermöglichen auch in der laufenden Saison einen einma

ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memminger Indians

Es ist eines der Saisonhighlights für den ERC Sonthofen überhaupt: Endlich gibt es auch große Allgäu-Derbys gegen die Memminger Indians in der Eishockey-Oberliga, Lieblings-Feindbild der Fans und Publikumsmagnet. Einige Jahre mussten die Anhänger der Bulls auf dieses Ereignis warten, dementsprechend prall gefüllt dürfte die Eissporthalle in Sonthofen am Freitagabend sein. Sportlich will sich Sonthofen im „Rückspiel“ und vor einer großen Zahl an eigenen Fans natürlich von seiner besten Seite zeigen. Der Kader hat sich entsprechend gefüllt, die Heimniederlage von Sonntag gegen Weiden ist verdaut. Unter der Woche analysierte die Mannschaft die Fehler des vergangenen Spieltags in der Videoaufarb

Wichtige Informationen vor Allgäu-Derby am Freitagabend (20 Uhr) gegen Memmingen

Der ERC Sonthofen rechnet vor dem Allgäu-Derby in der Eishockey-Oberliga am Freitag gegen Memmingen mit einem großen Zuschaueraufkommen. Deshalb weisen die Verantwortlichen noch einmal auf die Vorverkaufsmöglichkeiten hin und bitten möglichst viele Fans, von diesen auch Gebrauch zu machen. Karten gibt es seit dieser Saison ab Mittwochnachmittag im Allgäu Outlet in Sonthofen zu den regulären Öffnungszeiten zu kaufen. Außerdem öffnet mittwochs ab 18 Uhr das Overtime. Ab 19:30 Uhr kann das öffentliche Training von der Stadiongaststätte und auch von der, in diesem Fall für alle zugänglichen, VIP-Tribüne aus verfolgt werden. Die Ticketabendkasse öffnet am Freitag ab 18 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Bulls kassieren trotz Kampf 2:4-Niederlage gegen Weiden

Der ERC Sonthofen nimmt aus dem Doppelwochenende gegen die Blue Devils Weiden drei Punkte mit. Dem hohen Freitags-Auswärtssieg in der Oberpfalz folgte eine 2:4-Niederlage zu Hause. Fanstimme: „Der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen, gekämpft haben sie“. Torhüter Patrick Glatzel sprach nach der Partie von einer unnötigen und vermeidbaren Niederlage. Jetzt wollen sich die Bulls in den anstehenden Trainingseinheiten auf das große Allgäu-Derby am Freitagabend zu Hause gegen Memmingen konzentrieren. Zu Beginn gleich die Schrecksekunde, denn Weiden war nach nur 57 Sekunden durch Marcel Waldowsky in Führung gegangen. Die Bulls anschließend hellwach, bauten Druck auf und kamen gefährlich vor

ERC Sonthofen klarer Sieger bei Blue Devils Weiden: Bulls melden sich eindrucksvoll mit 7:3-Auswärts

Der ERC Sonthofen hat sich mit einem eindrucksvollen 7:3-Auswärtssieg bei den Blue Devils Weiden zurückgemeldet. Über sechzig Minuten waren die Bulls aus dem Allgäu die klar bessere Mannschaft. Das 0-Punkte-Wochenende vor fünf bis sieben Tagen war schnell vergessen. „Wir haben heute wieder leidenschaftlich gekämpft“, so Trainer Heiko Vogler nach der Partie. Besonders stark: Die meisten Tore erzielte Sonthofen bei gleicher Mannschaftsstärke auf beiden Seiten. Strafzeiten hatte es nur wenige gegeben. Dabei hatte es für den EV Weiden anfangs nicht schlecht ausgesehen. Vor heimischer Kulisse gingen die Blue Devils in der sechsten Spielminute zunächst in Führung. Der ERC nutzte etwas mehr als dre

Schweres Doppelspielwochenende gegen Weiden: Carciola länger verletzt - Augsburg schickt Verstärkung

Der ERC Sonthofen steht vor einer echten Kraftaufgabe. Mit den Blue Devils Weiden bekommt es der Eishockey-Oberligist am Doppelspielwochenende gleich zwei Mal innerhalb von 48 Stunden mit dem gleichen Gegner zu tun. Immerhin ist der Kader von Trainer Heiko Vogler wieder deutlich größer als an den beiden letzten Spieltagen. Die Unterschiede zwischen den Oberpfälzern und den Allgäuer können leicht am vergangenen Wochenende festgemacht werden. Der EV Weiden gewann sein Derby gegen Selb und besiegte auch den ECDC Memmingen. Sonthofen musste nach der Derby-Pleite bei den Indians auch noch eine Niederlage gegen den starken Deggendorfer SC hinnehmen. Doch jetzt zählt nur eins: Der Blick nach vorne!

Gut gekämpft und doch verloren: ERC Sonthofen verliert gegen Deggendorf 2:4

Der ERC Sonthofen verliert in der Oberliga-Süd am Sonntagabend gegen den Deggendorfer SC mit 2:4 (1:0, 0:2, 1:2). Nach der Derbyniederlage von Freitag kämpften die Bulls trotz vieler verletzungsbedingter Ausfällen bis zum Umfallen und hätten kurz vor Schluss zumindest den Ausgleich verdient gehabt. 764 Zuschauer hatten den Weg ins Stadion gefunden und sahen trotz Niederlage eine tolle Mannschaftsleistung ihres Teams. Nicht im Kader waren Kapitän Carciola, Voit, Messing, sowie Farny und Sternheimer wegen DNL-Einsätzen für die Augsburger Panther. Das erste Drittel begann Deggendorf mit dem erwartet starken Druck in Richtung Tor der Gastgeber, aber der ERC hielt tapfer dagegen, anschließend kam

Bittere Derbyniederlage für Bulls in Memmingen: Gegen Deggendorf soll Kehrtwende folgen

Der ERC Sonthofen hat das prestigeträchtige Allgäu-Derby in der Eishockey-Oberliga verloren. Eine 2:4-Niederlage mussten die Bulls am Memminger Hühnerberg einstecken. „Völlig zurecht“, meinte Trainer Heiko Vogler in der anschließenden Pressekonferenz. Die Mannschaft will am Sonntagabend im Heimspiel gegen Deggendorf Wiedergutmachung betreiben. Über 2.700 Zuschauer hatten das Spiel in Memmingen im Stadion verfolgt. Es war eine beeindruckende Kulisse vor der die beiden Mannschaften nach drei Jahren Abstinenz wieder antreten durften. Der Druck auf den Teams war hoch, keiner wollte sich blamieren. Die Sonthofer Fans mit tollen Gesangseinlagen, Memmingen zurückhaltend, nachdem ein junger Fan vor

ERC Sonthofen will Allgäu-Derby in Memmingen gewinnen

Der ERC Sonthofen will am Freitagabend (20 Uhr) in Memmingen zeigen, wer die Allgäuer Nr.1 in Sachen Oberliga-Eishockey ist. Im großen Allgäu-Derby werden in der Memminger Eishalle am Hühnerberg deutlich über 2.000 Zuschauer erwartet. Während Sonthofen einen guten Start in die neue Saison erwischte, kam der ECDC zu Beginn etwas unter die Räder. Genau das macht das Spiel am dritten Spieltag gleich doppelt spannend. Im Derby herrschen immer andere Gesetze und so rechnen die Bulls mit einem Aufbäumen der Memminger, die sich vor der großen Kulisse sicher keine Blöße geben möchten. Gegen Mitfavorit Selb zu verlieren ist nicht weiter tragisch, den Indians dürfte dagegen vor allem die Niederlage ge

ERC Sonthofen mit knapper Niederlage in Selb

Mit einer knappen Niederlage beendet der ERC Sonthofen das erste Punktspielwochenende der neuen Eishockey-Oberliga-Saison beim VER Selb. Nach dem 5:1-Sieg gegen die EV Lindau Islanders am Freitag präsentierten sich die Selber Wölfe am Sonntagabend als der erwartet starke Gegner. Knapp 1.900 Zuschauer hatten die Partie zwischen Fichtelgebirge und Allgäu in der so genannten Netzsch-Arena verfolgt. Druckvoll hatten die Bulls begonnen und die Gastgeber zunächst beeindruckt. Wie aber schon gegen Lindau musste der ERC gleich in der siebten Spielminute einen Gegentreffer hinnehmen. Selbst Patrick - die Krake - Glatzel war machtlos gegen Wölfe-Verteidiger Dominik Kolb. Doch schon im Gegenzug folgte

Schweres Auswärtsspiel: ERC Sonthofen will Selber Wölfe zähmen

Für den ERC Sonthofen steht am heutigen Sonntagabend die erste schwere Auswärtsaufgabe auf dem Spielplan. Um 18 Uhr beginnt die Partie an der Grenze zu Tschechien und Sachsen. Zumal der VER Selb vom Ergebnis her gleich stark in die Spielrunde gestartet ist wie die Bulls. Heiko Vogler und sein Team werden alle Kräfte brauchen, um in der Porzellanstadt im Fichtelgebirge zu bestehen. Schon am Vormittag hat sich der Mannschaftsbus aus dem Oberallgäu auf den Weg nach Oberfranken gemacht. Nach der langen Fahrt ist es wichtig sich vor Ort wenigstens noch etwas akklimatisieren zu können, die Busbeine in Bewegung zu bringen. Das erste Spiel verlief für Selb in Memmingen ähnlich wie der Heimauftakt fü

Archiv

 

ERC Sonthofen 1999 e.V.

Hindelangerstraße 24
D-87527 Sonthofen / Allgäu

 

http://www.erc-sonthofen.de
onlineteam(at)erc-sonthofen.de

Besucher seit 15.09.2020:

Copyright © 2015 - 2020 ERC Sonthofen 1999 e.V. | Alle Rechte vorbehalten.